Stellenangebote im Rahmen von eInformatics@Austria MOOC

Hilf uns, einen innovativen und spannenden MOOC für Objektorientierte Modellierung zu gestalten und leiste einen herzeigbaren Beitrag für eine bessere Ausbildung von künftigen Generationen von Software- und Systementwicklerinnen!*

Der Forschungsbereich Business Informatics der TU Wien sucht begeisterte und engagierte Mitarbeiter*innen für die Erstellung eines Massive Open Online Course (MOOC) zum Thema „Objektorientierte Modellierung”. Dieser MOOC wird im Rahmen des Forschungsprojekts eInformatics@Austria entwickelt, welches am Ende dieser Ausschreibung genauer beschrieben wird.

Ausgangsbasis

Die bestehenden Unterlagen der Lehrveranstaltung „Objektorientierte Modellierung” dienen als Basis für die Erstellung des MOOC, bedürfen jedoch eines Refresh hinsichtlich pädagogischer Umsetzung und Design.

Beschäftigungsangebote

Im Rahmen der Mitarbeit am MOOC sind folgende Beschäftigungsverhältnisse möglich:

  • Projektassistent*in

    • 30 Wochenstunden (mit Option auf Aufzahlung auf 40 Wochenstunden)
    • Befristet bis 30.04.2024 (mit Option auf Verlängerung)
    • Voraussetzung: abgeschlossenes Magister-, Diplom-, Masterstudium der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, Informatik oder Lehramt Informatik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
    • Möglichkeit zur Erstellung einer Dissertation .
  • Studentische*r Mitarbeiter*in in Forschung und Verwaltung

    • Bis zu 20 Wochenstunden
    • Befristet auf 1 Jahr (Anstellung längstens bis zum Master-Abschluss)
    • Voraussetzung: laufendes Bachelor- oder Master-Studium .

Abschlussarbeiten

Parallel zur Umsetzung dieses MOOC bieten wir eine Reihe von Themen für Bachelor- und Masterarbeiten sowie für Dissertationen.

Beschäftigungsbereiche und Bewerber*innenprofil

Im Rahmen der Erstellung des MOOC ist eine Beschäftigung in den folgenden zwei Bereichen mit den genannten Aufgaben und Profilen möglich:

  • Beschäftigungsbereich „Inhaltliche Entwicklung und Aufbereitung der Lehrunterlagen”

    • Entwicklung von Erklärungen und illustrativen Beispielen zur Veranschaulichung von Modellierungskonzepten
    • Entwurf von geeigneten Modellierungsbeispielen für Tests und Self-Assessments
    • Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der digitalen Transformation in Lehr- und Lernumgebungen
    • Verfassen von Publikationen
    • Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
    • Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben
    • Mitarbeit in der Lehre

    Bewerber*innenprofil:

    • Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Modellierung im Allgemeinen und UML im Speziellen, sowie im Bereich der Objektorientierung
    • Kenntnisse im Bereich der Programmierung und Datenbanken von Vorteil
    • Erfahrung mit e-Learning-Plattformen von Vorteil
    • Begeisterung für wissenschaftliches Arbeiten
    • Begeisterung für Modellierung einerseits und Lerntechnologien und mediendidaktische Konzepte andererseits
    • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
    • Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit
  • Beschäftigungsbereich „Medientechnische Aufbereitung der Lehrunterlagen”

    • Entwerfen von pädagogischen Konzepten zur Vermittlung der Lehrinhalte in der digitalen Umgebung
    • Implementierung der Inhalte in e-Learning-Plattformen
    • Unterstützung bei der Videoproduktion (auch als Sprecher*in)
    • Implementierung der entworfenen Beispiele auf der e-Learning-Plattform
    • Definition der Lernobjekte und deren Verknüpfungen
    • Verfassen von Publikationen
    • Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
    • Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben
    • Mitarbeit in der Lehre

    Bewerber*innenprofil:

    • Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Medientechnik und mediendidaktischen Aufbereitung
    • Praktische Erfahrungen im Bereich der Videoproduktion, Moodle (TUWEL) und anderen e-Learning-Plattformen von Vorteil
    • Begeisterung für wissenschaftliches Arbeiten
    • Begeisterung für Modellierung einerseits und Lerntechnologien und mediendidaktische Konzepte andererseits
    • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
    • Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit

Wir haben Dein Interesse geweckt?

Sende Deine Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Sammel- bzw. Abschlusszeugnis) an office@big.tuwien.ac.at mit dem Betreff „Bewerbung MOOC”.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Informationen zum Projekt eInformatics@Austria

Die TU Wien entwickelt im Rahmen des vom BMBWF geförderten Forschungsprojekts eInformatics@Austria gemeinsam mit der JKU Linz, der Uni Klagenfurt und der Uni Innsbruck sogenannte Massive Open Online Courses (MOOCs) mit hohem fachlichen und didaktischen Anspruch. Der Forschungsbereich Business Informatics der TU Wien ist auf der Suche nach eine*r Projektassistent*in für die Erstellung eines solchen MOOC zum Thema „Objektorientierte Modellierung".

Beim Erarbeiten neuer Inhalte bieten MOOCs Vorteile für Lernende und Lehrende: Lernende profitieren von der Möglichkeit, Lernsequenzen öfter zu wiederholen und sie so an ihr individuelles Lerntempo anzupassen. Die Lernmaterialien sind vielfältig aufbereitetet. Lehrenden ermöglichen MOOCs eine Verlagerung von der reinen Wissensvermittlung zu einem Wissensdiskurs. Bei dieser MOOC-Entwicklung liegt der besondere Fokus darauf, den Lernstoff in mitreißende Geschichten einzubetten.

Der freie Zugang zu den MOOCs und deren Materialien öffnet die Inhalte für zahlreiche Zielgruppen: für Studierende und Lehrende an Universitäten, für Schüler*innen und Lehrer*innen an Schulen sowie für die gesamte interessierte Öffentlichkeit.